Powerradio4u

Gut ins Jahr 2018 gerutscht!

Und bevor wir dieses Jahr endgültig zu den Akten legen, muss eine Frage natürlich noch geklärt werden: Was hat uns 2017 in der freien Musik beeindruckt? Dieser Frage nimmt sich Radiorobbe Steffen am Samstag, 30. Dezember ab 20:00 Uhr an - natürlich live! Auch in diesem Jahr gab es wieder jede Menge freier Tracks zu entdecken. Die Highlights aus Rock, Pop, Dance und Electro begleiten euch durch den Samstagabend und machen Lust auf das kommende Jahr.

Aus organisatorischen Gründen gibt es dieses Jahr leider keine Silvestershow, jedoch geben wir euch die Gelegenheit, die letzten "Wechseljahre" noch einmal zu hören. Ganz in der Tradition des Fernsehens: "Same procedure as last year, Ms. Sophy?"

Das Team von Powerradio4u wünscht euch damit einen guten Rutsch ins neue Jahr. Die vergangenen 12 Monate waren für uns sehr spannend und wir haben viele Dinge ausprobiert. Wir sind auch 2018 wieder mit neuen Ideen zur Stelle, und natürlich vor allem mit jeder Menge neuer Musik!

Adventskalender mit gemeinfreien Lesungen

Na, wer von euch hat früher auch den Adventskalender gern schon am ersten Tag geplündert? Wir sind dafür schon etwas spät dran, nehmen uns aber noch zwei Abende Zeit: Das Kopfkino wird in den letzten Adventswochen ab dem 13. Dezember weihnachtlich, und zwar mit 24 gemeinfreien Lesungen aus der Librivox-Community. Es sind viele bekannte Librivox-Sprecher mit qualitativ sehr guten Aufnahmen zu hören.

Diese Sammlung ist ein Adventskalender und enthält für jeden Tag vom 1. bis 24. Dezember eine Aufnahme über Weihnachten, den Winter und verwandte Themen.

Wir wünschen schon mal frohe Weihnachten!

Der Hund von Baskerville

Ab dem 15. November widmen wir uns im Kopfkino einem echten Kriminalklassiker, dessen Titel eigentlich fast keiner weiteren Erklärung mehr bedarf: Niemand geringerer als Sir Arthur Conan Doyle (1859 - 1930) wurde mit einer seiner wohl bekanntesten Sherlock-Holmes-Erzählung "Der Hund von Baskerville" von der Librivox-Community vertont und diese steht nun in einer 7-Stündigen gemeinfreien Lesung zum kostenlosen Download bereit.

Dartmoor, England, Ende des 19. Jahrhunderts. Der alte Sir Charles Baskerville wird in der Allee vor seinem Landsitz in Dartmoor, wo er spät abends offensichtlich auf jemanden gewartet hat, mit einem von Entsetzen entstellten Gesicht tot aufgefunden. Die Umstände seines Todes erscheinen zunächst mysteriös, zumal am Tatort die Spuren eines ungeheuer großen Hundes gefunden werden. Sollte tatsächlich der dämonische "Hund der Baskervilles" für seinen Tod verantwortlich sein?

Der Roman ist Doyles dritte Holmes-Erzählung. Sie erschien von August 1901 bis April 1902 als Fortsetzungsroman im Londoner Strand Magazine und wurde von Sidney Paget illustriert. Der Verlag brachte die Buchausgabe bereits im März des Jahres 1902 heraus, damit sich auf das Ende gespannte Leser, die den letzten Monat nicht mehr warten wollten, das Buch kauften. Bei der hier vorliegenden Lesung handelt es sich um die erste deutsche Übersetzung von Heinrich Darnoc aus dem Jahre 1903.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Zuhören!

Programmänderungen ab November: Es wird laut!

Die Tage werden kürzer, das Wetter düsterer. Zeit also, um sich endlich wieder etwas um das Programm zu kümmern. Zwei Neuerungen bzw. Änderungen wird es zunächst ab November geben.

Die Gorillasion kehrt zurück!

Musik, die zuweilen an der Schmerzgrenze kratzte, Doppelmoderationen mit sich selbst, Chaos im Studio: Falko, der Gute-Laune-guten-Morgen-Gorilla, wusste damals in seinen Sendungen die Hörer ein ums andere Mal zu überraschen. Auch wenn es leider noch keine neuen Live-Sendungen von Falko geben wird, so kehrt zumindest die Musik ins Radio zurück. Aus einigen hundert freien Songs, welche die komplette Bandbreite von Punk, Hardrock, bis hin zu Metal und Gothic abdecken, wird es ab Freitag, dem 3. November um 20:00 Uhr eine wöchentliche Gorillasions-Playlist geben. Bereits am 31. Oktober stimmt euch die Gorillasion passend zu Halloween mit lauten und düsteren Songs auf die neue Sendung ein. Die Wiederholung von "Querbeet gemafrei" wird also an diesem Tag ausfallen, kann aber am folgenden Samstag noch mal gehört werden, und jederzeit via Mixcloud.

Die Ätherklänge pausieren

Da die Ätherklänge schon länger kein Update mehr erfahren haben, und die meisten Mitschnitte mittlerweile oft genug wiederholt wurden, werden sie vorerst aus dem Programm genommen. Eventuell wird es die Ätherklänge dann als Podcast aufbereitet geben, hierzu veröffentlichen wir aber noch gesonderte Informationen. Zum letzten Mal laufen die Airchecks und Pausenzeichen am Montag, dem 30. Oktober.

Alexa, spiele Powerradio4u!

Na, auch schon so ein Ding im Wohnzimmer? Natürlich kann man Powerradio4u auch über Alexa-fähige Geräte empfangen. Aktiviert hierzu den Radio.de-Skill und sucht uns dort. Leider tut sich Radio.de etwas schwer beim Auffinden unseres Senders, sodass ein direkter Befehl noch nicht funktioniert. Fragt man jedoch nach Sendern aus Brandenburg Havel, tauchen wir dort in der Auflistung auf. Welche Beziehungen wir mit Brandenburg an der Havel haben, ist uns allerdings nicht ganz klar, vermutlich nur eine Verwechslung beim Eintragen.

Wir wünschen weiterhin viel Freude beim Zuhören!

Zum Geburtstag von Theodor Storm: Der Schimmelreiter als freie Lesung

Am 14. September wäre der norddeutsche Autor Theodor STORM (1817 - 1888) 200 Jahre alt geworden. Schon seit früher Jugend war er schriftstellerisch tätig, seine frühesten Gedichte verfasste er im Alter von 15 Jahren. Zu einem seiner bekanntesten Werke zählt die Novelle "Der Schimmelreiter", welche er als gleichzeitig letzte Erzählung 1888 nur wenige Monate vor seinem Tode fertigstellte und veröffentlichte. Mit einer freien Librivox-Lesung des Schimmelreiters leuten wir im Kopfkino am 20. September die immer kürzer werdenden Tage des Herbstes ein, den ein oder anderen Gruselmoment inklusive.

In einer Nordseegemeinde taucht vor drohenden Sturmfluten und Deichbrüchen eine gespenstische Gestalt auf dem Deich auf. Der Geist reitet auf seinem Schimmel lautlos in die Fluten um dort unterzugehen. Das gesamte Dorf kennt dieses Zeichen seit über hundert Jahren. Der Erzähler aber nimmt die Gestalt während eines Sturmes wahr, ohne je davor von ihr gehört zu haben. Da der Sturm zunimmt, sucht er Zuflucht in dem Gasthaus des Dorfes. Dort berichtet ihm der Schulmeister das Schicksal Hauke Haiens, des einstigen Deichgrafen, den sein hartes Schicksal zum “Schimmelreiter” machte. Immer wieder unterbrochen von den Geschehnissen in der Wirtsstube vermischt der Lehrer Fakten und Sage und zeigt so, wie die Legende entstand. (Zusammenfassung von Felix)

Die leider etwas eingeschränkte Tonqualität bitten wir zu entschuldigen. Nicht jeder Librivox-Sprecher arbeitet mit guter Ausrüstung, was die Qualität der Lesungen oft schwanken lässt.