Powerradio4u

Flametti: Oder Vom Dandyismus der Armen

Hugo Ball (1886 - 1927) war nicht nur ein Pionier des Lautgedichts, sondern begründete 1916 den sogenannten Dadaismus, eine künstlerische und literarische Bewegung, welche konventionelle Kunstformen und bürgerliche Ideale jener Zeit ablehnte und parodierte. "Flametti: Oder Vom Dandysmus der Armen" erschien im Jahre 1918 und wurde in der Librivox-Community als freie Lesung vertont, welche wir ab dem 11. April im Kopfkino in voller Länge hören werden.

Der Auf- und Untergang eines Sterns am Züricher Varieté-Himmel, nämlich der von Max Flametti, wird hier beschrieben. Charmant-unverblümt widerspiegelt der Roman das Kolorit dieser Szene samt Artisten, "illustren" Publikums, Freudenmädchen und Polizei. Frisch, gewitzt und überaus sprachgewandt umreißt Hugo Ball eine riesige Fülle von Äußerlichkeiten seiner Charaktere und lässt damit den Leser tief blicken. Er verarbeitet hier auch eigene Züricher Varieté-Erfahrungen. (Zusammenfassung von Eva K)